KURSANGEBOT 19-202-16, FEBL

Mobbing angehen heisst führen 

Ziel

Sie verfügen über erweitertes Wissen zum Thema Mobbing. Sie kennen verschiedene Interventionsmethoden und haben Anhaltspunkte für die Umsetzung in Ihrer Klassensituation.

Inhalt

Sie erhalten einen Überblick über das Thema Mobbing. Sie lernen die Interventionsmethoden "Olweus", "No Blame-Approach" und "NoMob!" kennen. Im Wechsel mit Inputs machen Sie Übungen anhand der von Ihnen mitgebrachten Erfahrungen und erproben intervisorische Elemente. Arbeitsweise Workshop, Referat, Austausch

Leitung

Martin Brunner, Fachpsychologe für Kinder- und Jugendpsychologie

Durchführung

Sa, 31.08.2019, 10.00-17.00 Uhr

Kurs wird durchgeführt

Ort

Muttenz

Kursgeld

CHF 60.00

Hinweise

LP BL Sek I mit Fortbildungsvereinbarung kein Kursgeld. Die Fortbildungsvereinbarung ist bis spätestens am 1. Kurstag bei der FEBL einzureichen. Kann auch als SCHIWE gebucht werden (siehe www.febl.ch / Schulinterne Weiterbildung).

Teilnehmerzahl

max. 20 Teilnehmer

Anmeldung an

FEBL

Primar
KG
1
2
3
4
5
6
Sek I
7
8
9
Sek II