KURSANGEBOT 19-204-14, FEBL

Förderplanung auf diagnostischer Grundlage von Auffälligkeiten 

Ziel

Sie kennen diagnostische Instrumente zum Verständnis von auffälligem Verhalten. Sie verfügen über eigene Förderpläne unter Berücksichtigung individueller Begabungen und Besonderheiten.

Inhalt

Diagnostische Methoden können sowohl Stärken als auch auffällige Verhaltensweisen von Kindern verdeutlichen. Auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse, wie Grundlagen der Wahrnehmungsentwicklung und daraus resultierende Lern- und Aufmerksamkeitsproblematiken, entwickeln Sie individuelle Förderinhalte. Sie erhalten Handreichungen und Vorlagen von Förderplänen u. a. ICF-gestützt und erstellen einen eigenen Förderplan für die konkrete Umsetzung im Unterricht. Arbeitsweise Workshop

Leitung

Martina Gauss, Dipl. Heilpädagogin
Angelika Seiwert-Leicht, Dipl. Heilpädagogin

Durchführung

Fr, 25.10.2019, 18.00-21.00 Uhr Sa, 26.10.2019, 09.00-16.30 Uhr

Kurs wird durchgeführt

Ort

Muttenz

Kursgeld

CHF 80.00

Materialkosten

CHF 10.00

Hinweise

Kann auch als SCHIWE gebucht werden (siehe www.febl.ch / Schulinterne Weiterbildung).

Teilnehmerzahl

max. 20 Teilnehmer

Anmeldung an

FEBL

Primar
KG
1
2
3
4
5
6
Sek I
7
8
9
Sek II