KURSANGEBOT 19-401-24, FEBL

Beschwerden und Qualitätsdefizite 

Ziel

Sie kennen geeignete Vorgehensweisen im Umgang mit Beschwerden und Qualitätsdefiziten. Sie wissen, wie diese Vorgehensweisen im Schulprogramm zu verankern sind.

Inhalt

Sie befassen sich mit dem Umstand, dass einer Beschwerde Missverständnisse - z. B. aufgrund unterschiedlicher Wahrnehmungen - zugrunde liegen können oder aber tatsächlich ein Qualitätsdefizit vorliegt. Sie diskutieren, wie Sie im jeweiligen Fall konstruktiv und unaufgeregt handeln sowie Qualitätsdefiziten konsequent begegnen können und welche Rolle das Schulprogramm hierbei hat. Arbeitsweise Referat, Austausch

Leitung

Bernhard Leicht, AVS, Leiter Abteilung Evaluation und Entwicklung

Durchführung

Di, 02.04.2019, 18.00-21.00 Uhr

Kurs wird durchgeführt

Ort

Muttenz

Kursgeld

CHF 40.00

Hinweise

SL BL Sek I mit Fortbildungsvereinbarung kein Kursgeld. Die Fortbildungsvereinbarung ist bis spätestens am 1. Kurstag bei der FEBL einzureichen.

Zielgruppe

Schulleitungen, BL-Schulratsmitglieder

Teilnehmerzahl

max. 20 Teilnehmer

Anmeldung an

FEBL

Primar
KG
1
2
3
4
5
6
Sek I
7
8
9
Sek II