KURSANGEBOT 19-108-10 B, PZ.BS - LBG - HGK

Referat als Auftakt zur Tagung "Querdenken" - Selbst in der Quere. Potentiale künstlerischer Bildung 

Ziel

Künstlerische Bildung ist darauf angelegt, Zustände der Selbstbestimmtheit, des persönlichen Ausdrucks, des Transformierens von Wissen und Erfahrungen auszuloten. Nicht Anpassung ist das Ziel, vielmehr schaffen neue Sichtweisen und offene Handlungsräume Ausgangspunkte für spielerische Kreativität, selbstreflexive Lernprozesse, für künstlerisches Denken und Handeln. Im Vortrag wird dies theoriebezogen und anhand von Beispielen künstlerischer Projektarbeit in der Primarstufe erhellt.

Inhalt

Referat mit Diskussionsrunde und Austausch als Auftakt der Tagung «Querdenken»

Leitung

Mario Urlass, Professor für Kunst und ihre Didaktik an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, DE

Durchführung

Fr, 05.04.2019, 18.30-20.00 Uhr

Kurs wird durchgeführt

Ort

Hochschule für Gestaltung und Kunst

Hinweise

Mit dieser Anmeldung sind Sie für das Referat angemeldet, nicht aber für die ganze Tagung (19-108-10 A).
Im Anhang finden Sie den Flyer.

Zielgruppe

Fachlehrpersonen Bildnerisches Gestalten aller Stufen

Teilnehmerzahl

max. 100 Teilnehmer

Anmeldung an

PZ.BS bis 01.03.2019

Dokumente

Flyer_Fachtagung_Querdenken.pdf

Primar
KG
1
2
3
4
5
6
Sek I
7
8
9
Sek II